Meine Vorbereitungen

26. September 2018

So jetzt starte  ich mal diesen Blog. Habe sowas noch nie gemacht.

Zuerst ein wenig zur Vorgeschichte. Da mein maximaler Zeitraum für die Funktion als stellvertretender Leiter am Wifo Ende September 2018 nach vier Jahren ausgeschöpft ist und ich auch mal was anderes machen wollte, habe ich mich im Sommer ein wenig umgesehen. Und siehe da, der IWF schrieb einen Job aus bei dem man ein Jahr lang auf Fidschi stationiert ist von dort viele andere Trauminseln in der Umgebungen (eine komplette Liste findest du unter PFTAC) bereisen und beraten „muss“.

Das wäre doch was für mich. Habe mich dort beworben und bin überraschend schnell akzeptiert worden (Scheint wie maßgeschneidert für mich zu sein, habe aber denen nichts über meine Leidenschaft für Tauchen und Segeln erzählt, das werden die schon noch merken). Bevor es aber so weit ist, muss ich aber eine Woche unterschiedlicher briefings in Washington – beim Hauptquartier des IWF – über mich ergehen lassen. Gesundheitsbriefing, technisches briefing, persönliches Sicherheitsbriefing, fachliches briefing, … Das ist für die Woche ab Montag den 8. Oktober geplant und gleich anschließen reise ich in die Südsee auf die Insel Fidschi.

Viele Vorbereitungen sind schon erledigt. Vor allem der Hauptteil des Papierkrams mit Washington. Einige Impfungen sind schon in mich gestochen worden. Für mein geliebtes Motorrad, mit dem ich schon auf Abschiedstour in den Dolomiten war, habe ich noch immer keinen Käufer. Einen internationalen Führerschein benötige ich auch noch. Und mit dem Packen habe ich noch nicht einmal begonnen. Na ja, ich habe ja noch 12 Tage Zeit bis zur Abreise. Wird sich schon ausgehen. 🙂

29. September 2018

Heute habe ich die ersten Informationen aus Fidschi direkt bekommen. Ich werde vom Flughafen abgeholt. .…. und es gibt keine Dienstwohnung. Das heißt: Ich muss mir / darf mir selbst eine Unterkunft wählen. Der Traum einer kleinen Hütte am Strand lebt wieder auf.

Reihenhauser_Fidschi_Fiji

OK. Das ist es nicht ganz. Ich möchte in keiner Reihenhaussiedlung wohnen. 🙂 Etwas einsamer bitte. Schade nur dass es in Suva gar keinen Strand gibt. 😦   Hab mir heute auch den aktuellen Wetterbericht angesehen. Dort regnet es schon seit einer Woche. Und in den kommenden Tagen soll es so weitergehen. In Wien hingegen scheint die Sonne und ich habe mein Motorrad immer noch nicht losschlagen können. Angeblich gibt es vor der Winterpause kein Interesse. Vielleicht sollte ich selbst noch die letzten Herbstsonnenstrahlen hier mit 150 PS unter mir genießen. Aber wer räumt mein Büro aus, wer reinigt meine Wohnung, wer schreibt diesen blog hier ……

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s