Besuch in der Heimat und I’m Head Quarter

Washington DC, Donnerstag 20. Juni 2019, 13:40 Uhr, EAT

Und wieder einmal muss ich mich bei euch dafuer entschuldigen, dass ich so lange nichts mehr von mir hoeren lassen habe. Aber das hat diesmal andere Gruende als Faulheit. Mein Mutterkonzern hat all seine im Ausland stationierten Expertinnen und Experten nach Washington zu einem einwoechigen Treffen gerufen. Dafuer bekomme ich natuerlich ein Ticket bis Washington bezahlt. Da es von Washington nach Wien „nur mehr“ 9 Flugstunden sind, bin ich eine Woche frueher abgeflogen und hab mir ein Ticket von Washington nach Wien gekauft.

Neben ein paar organisatorischen Dingen wie Motorradnummerntafel abholen, den Postberg sichten, der sich in meiner Wohnung mittlerweile angehaeuft hat, und so weiter, habe ich natuerlich die Zeit genutzt um Familie und Freunde zu besuchen. War sehr nett euch wieder einmal zu sehen. Hab auch tuechtig heimische Kost wie Kaesekrainer, Tafelspitz und Schnitzel in mich hineingestopft. Und … ich hab’s vertragen. Mein Koerper hat sich offenbar noch nicht komplett auf die Fisch-Ananas-Kokosnuss-Diaet umgestellt. Vielleicht wird er es auch nie. Ein Wiener Magen eben. 🙂 Jedenfalls hab ich es als nicht sinnvoll erachtet euch von meinem Heimatbesuch zu berichten, da ich viele von euch dort ohnehin persoenlich getroffen habe.

Nach dieser Woche Heimaturlaub ging es wieder zurueck nach Washington DC, meinem Head Quarter, wo ich ein einwoechiges meeting habe und heute ist der letzte Tag. Morgen am Samstag geht es wieder zurueck und ich komme am Montag Morgen in Suva an. Was soll ich euch vom Meeting berichten? Ich kann kaum was finden, was euch interessieren koennte. Ja, es ist sehr heiss hier. Zur Zeit sogar heisser als auf den Fidschis. Abends gehe ich gerne mit meinem spanischen Kollegen aus, der in Suva im Buero neben mir sitzt. Nicht nur durch unsere Gespraeche frische ich meine Spanischkenntnisse wieder auf sonder auch dadurch, dass hier in Washington viel Spanisch gesprochen wird.

Interessant ist hier vielleicht auch die Tatsache, dass sie hier in der Kantine des IWF Mannerschnitten verkaufen. Das ist auch das einzige Foto, das ich in diesem Bericht bringe.

20190621_132209

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s