Fruehling in Melbourne

Melbourne, Sonntag 29. September 2019, 4:00 Uhr

Bin schon wieder auf Reisen. Diesmal geht es zum zweiten mal nach Papua Neuguinea. Da man dorthin ueber Australien fliegen muss und ich ein Transitvisum besitze das zu einem Aufenthalt von bis zu drei Tagen berechtigt, 20190928_173259habe ich mich zu einem Abstecher nach Melbourne entschlossen. Laut der neuesten Rangliste des „Economist“ der zweitlebenswertesten Stadt der Welt (natuerlich nach Wien das auf Platz 1 liegt).

Dort ist es gerade Fruehling geworden und der scheint aber noch nicht so richtig in die Gaenge gekommen zu sein. Schon beim Hinflug konnte man schneebedeckte Berge erkennen. 20190928_112454Wusste gar nicht, dass es in Australien Schnee gibt. Gut, diese Stadt liegt auch sehr suedlich und zum Suedpol ist es daher auch nicht mehr so weit. Wissend um diese Tatsache, habe mir mein waermstes Gewand mitgenommen, dass ich in Suva besitze, aber das hat bei Weitem nicht ausgereicht, denn es war mit bloss 9 Grad in der Nacht ziemlich frisch. Am naechsten Morgen habe ich mich gleich entschlossen ein Jacke zu kaufen.

Diese Stadt ist wirklich nicht schlecht. Es gibt auch gemuetliche kleine internationale – wie beispielsweise spanische, italienische, thailaendische, … –  Lokale. In meiner Naehe gab es einen Markt mit angeschlossener 20190928_111152Halle und eben solche Lokale. Die ganze Stadt macht einen sehr sicheren und sauberen Eindruck. Im Zentrum faehrt die Strassenbahn sogar gratis und kommt im 5 Minuten-Takt. 20190928_095717An den zahlreichen Hochhaeusern laesst sich erahnen, dass Melbourne um einiges grosser als Wien ist. Hier finden laut google 4.2 Millionen Einwohner Platz. Dem Eindruck nach kommt die Haelfte davon aus Asien.

Zum Fruehstueck habe ich mir in einem kleinen spanischen Tapaslokal am Queen Victoria Markt ein Brot mit Ei und frischem 20190928_095739Lachs aus dem nahen Tasmanien gekauft. Danach ging es gestaerkt weiter und ich hatte auch bald (im dritten von mir besuchten Geschaeft) meine Jacke gefunden. Mittlerweile war es mit 18 Grad und Sonnenschein gar nicht mehr 20190928_102501so kalt. Aber ich wusste, dass es der Abend wieder in sich haben wuerde.

Den Rest des Tages schlenderte ich durch die Stadt. Wirklich ganz ok dort. Zwar sind so grosse Staedte nichts fuer mich aber wenn ich in Australien waehlen muesste, dann vielleicht 20190928_111626wirklich dort. Abendessen gab es in einem netten italienischen Lokal, in einem Gebiet 20190928_204151mit viel Nachtleben. Nachdem ich auch dieses im Anschluss an mein Abendmahl genossen hatte, ging es zurueck ins Hotel, denn ich musste schon um 4 Uhr frueh aufstehen um meine Reise nach Papua wieder aufzunehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s