Die Royals kommen

Montag, 22. Okt. 2018, 21:11 Uhr

Morgen ist hoher Besuch hier in Suva angesagt. Die Royals kommen. Um genau zu sein Prinz Harry und seine Meghan. Ihr Besuch wird bereits seit einer Woche durch Plakate angekündigt und mittlerweile sind auch einige Straßenzüge mit Fidschi und britischen Fahnen geschmückt.20181019_174913 Trotzdem habe ich das Gefühl, dass das relativ entspannt 20181020_112805von der Bevölkerung gesehen wird. Rund um mein Hotel ist schön geschmückt aber in der Innenstadt ist nichts zu sehen. In den Bars ebenfalls nicht und die dort laufenden Fernsehprogramme berichten nur wenig und ab und zu darüber.

Wahrscheinlich hat das damit zu tun, dass die Fidschiinseln zwar bereits seit 1874 zum Commonwealth gehören, aber in den letzten 30 Jahren bereits zweimal für mehrere Jahre hiervon ausgeschlossen waren. Der britischen Krone waren die politischen Zustände zu undemokratisch. Die indische Minderheit, die ökonomisch besser gestellt ist als die indigenen Fidschianer, scheinen auch politisch interessierter zu sein und gehen fleißiger zur Wahlurne. Wenn sie dann die parlamentarische Mehrheit erlangen, gibt es von fidschianischer Seite einen Putsch. Bereits vier mal wurde in den letzten 30 Jahren geputscht. Die folgenden Militärregime beschnitt in der Folge die Rechte der Inder. Das war der britischen Königin dann doch zu viel. Fidschi musste zwischen 1987 und 1997 und zwischen 2009 und 2014 den Commonwealth verlassen.

Der Herzog und die Herzogin von Sussex werden – glaube ich zumindest – im Nachbarhotel absteigen. Das Grand Pacific Hotel ist schließlich das erste Hotel in Suva, mit langer Tradition und sehr schön im Kolonialstil gebaut. Gefällt auch mir sehr gut dieser Stil. Hier ein Foto dieser noblen Absteige.

20181021_112149
Das Grand Pacific Hotel

Ich selber darf ja nicht fahnenschwenkend am Rand stehen. Wir Angestellten von internationalen Organisationen müssen neutral bleiben und dürfen nicht an politischen Veranstaltungen teilnehmen. Naja, in diesem Fall ist das wahrscheinlich nicht so streng. Man ergreift ja nicht Partei für eine der hier ansässigen politischen Parteien. Im November findet übrigens wieder einmal eine Parlamentswahl.

20181020_154224
Auch das „Governors“ ist ein schönes Beispiel des hiesigen Kolonialstils

Die UNO empfiehlt uns Expats an diesem Tag lieber nicht das Haus zu verlassen. Falls sich abzeichnen sollte, dass die eine oder andere Partei stimmenmäßig unterliegt, könnte es wieder zu Ausschreitungen und Putschversuchen kommen. Mal sehen wie ich das handhaben werde. Vielleicht kann ich euch in Form einer Kriegsberichterstattung die brisantesten Videos liefern.

So für heute lasse ich es mal gut sein. Meine Dienstreisen stehen bis Ende April so gut wie fest. Hiervon und über das Wetter werde ich morgen berichten.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s